Quantitative Studie: „Social networks as important as exercise and diet across the span of our lives“

“ ‚Based on these findings, it should be as important to encourage adolescents and young adults to build broad social relationships and social skills for interacting with others as it is to eat healthy and be physically active,‘ said Kathleen Mullan Harris, James Haar Distinguished Professor at UNC-Chapel Hill and faculty fellow at the Carolina Population Center (CPC).“ (Quelle)

Trotz meiner Kritik an den reduktionistischen Perspektiven der Quantitativen Forschung hier Ergebnisse einer Studie der University of North Carolina at Chapel Hill, um bei all den vielen (häufig sehr undifferenzierten, heteronormativen und nicht-intersektionalen) Studien zu positiven Auswirkungen von Sex, Zufriedenheit in der Zweierbeziehung oder der Ehe auf die Gesundheit auch mal der Bedeutung von Freund*innenschaften diesbzgl. Raum zu geben (ebenfalls undifferenziert und nicht-intersektional)

zu den Ergebnissen der Studie

 

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.