„Female Friendships in Young Adult Fiction“

In ihrem Beitrag „From Baby-Sitting to Magic Pants: Why I Love Female Friendships in Young Adult Fiction“ beschreibt Emma Mills für die Website „The Mary Sue“, die feministisch über Pop- & Geek-Kultur berichtet, wie wichtig für sie in ihrer eigenen Kindheit und Jugend positive und realistische Darstellungen von Mädchen- und Frauenfreundschaften in Büchern, Comics und Serien waren und es bis heute sind:

„but the representation of friendship in this series was undoubtedly positive reinforcement at that time of my life. On the pages of these books were girls who supported one another, who celebrated each other’s differences and held up each other up. So often, we see stories that fall back on the notion of girls being pitted against each other, girls feeling threatened by one another, girls vying for the attentions of the same guy. Showing healthy female friendships in YA is absolutely beneficial to young readers.“

Dabei gibt es gleich noch einige tolle Empfehlungen für Bücher und Serien, in denen Mädchen- und Frauenfreundschaften im Zentrum stehen – sowohl im Beitrag von Emma Mills selbst als auch in den Kommentaren der Leser*innen zum Artikel!

Aber lest hier selbst > !

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf Deine Gedanken dazu! Hinterlasse einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s